Vier-und-zwanzig Glücksbotschaften im Advent

Hallo zusammen,

bei dem Wetter kommt so langsam die gemütliche und kuschelige Stimmung auf.


Ich wollte Euch nochmal den etwas anderen Adventskalender zeigen, der legt sich auch nicht als Hüftgold nieder 😀...

 

Bei Iris hatte ich die wunderschönen Glücksteelichter gesehen. Die Idee fand ich super. 

 

Man braucht dafür ein ganz einfaches Teelicht. Das einzige was zu beachten ist, dass man aus den Teelichtern das Wachs und den Docht herausnehmen kann.  

 

Am besten nimmt man hierfür auch weiße Lichter, denn wenn das Wachs flüssig ist, lässt sie Botschaft besser lesen.

 

Einen Teil der Botschaften habe ich bei Stephanie Meet (http://happyhealthyme.de) gefunden.

Auf Ihrer Seite kann man sich 20 Botschaften herunterladen. Und hier der Link: 

http://happyhealthyme.de/wp-content/uploads/2013/12/Teelichter.pdf

An dieser Stelle auch herzlichen Dank an Stephanie. 

 

 

 

Diese habe ich einfach ausgedruckt und die einzelnen Botschaften mit dem Kreis-Handstanzer ausgestanzt. In der Mitte ein Loch gemacht, und dann das Metallblättchen mit dem Docht einfach durchgesteckt. Am Ende das ganze dann wieder in das Alu-Schälchen zurück.

 

Wenn Du das Teelicht jetzt anzündest und das Wachs flüssig ist, kannst Du Deine Botschaft lesen.

 

Hier dazu noch ein paar erklärende Fotos:

Und hier die benötigten Werkzeuge 

 

Einmal der Kreis-Handstanzer (3,81 cm Durchmesser), außerdem die Sternen-Lochzange und die Büttenrand-Schere, mit der ich der ich das Kraftpapier ausgeschnitten habe. 

 

Die Aluschälchen der Teelichter habe ich mit verschiedenen Washi-Tapes und Bändern beklebt.

 

Für die Bänder habe ich einfach ein doppelseitiges Klebeband darunter geklebt. 

 

 

 

 

Auf der Unterseite der Teelichter habe ich Adventskalenderzahlen einfach aufgeklebt.

 

So hat jedes Licht seine Nummer. 

 

 

 

 

 

Alle Teelichter habe ich dann zusammen mit einer Sternen-Lichterkette in das Glas geschlichtet. Diese Lichterkette hat eine Timer-Funktion und schaltet sich abends immer automatisch ein und nach 6 Stunden wieder aus. 
Sehr praktisch wie ich finde...

 

Am Ende das Glas mit Bändern geschmückt.

 

 

 

Das I-Tüpfelchen ist dann noch der Stempel, den ich genau hierfür bei SuSu anfertigen hab lassen. 


*vier und zwanzig Glücksbotschaften im Advent*. 


Diesen auf Kraftpapier gestempelt und mit der Büttenrand-Schere ausgeschnitten und schon ist er fertig, der etwas andere Adventskalender. 

 

 

 

Ich habe für Euch dafür wieder ein Komplett-Bastelset zusammengestellt. 
Dies beinhaltet das Glas, den Stempel, die Lichterkette, 2 Washi-Tapes und das Papier.

Schaut einfach mal hier 

 

Bei Fragen dürft Ihr Euch natürlich immer gerne melden. 

 

Somit können wir die Advents- und Weihnachtszeit bei uns willkommen heißen. 

 

Liebe Grüße 
Eure Sabine

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rasha (Donnerstag, 25 Oktober 2018 06:44)

    Das sieht toll aus! Aber brennt das Papier nicht ab, wenn das Wachs weg ist?
    LG, Rasha

  • #2

    Sabine Bienwald (Donnerstag, 25 Oktober 2018 07:25)

    Liebe Rasha, nein.... das Teelicht geht vorher aus, da der Docht mit dem Metallplättchen ein weiteres Abbrennen verhindert.
    Liebe Grüße
    Sabine