Trauerkarten - ein heikles Thema

Trauerkarten - für mich nach wie vor ein heikles Thema.


Gerade wenn man einen Menschen kennt, ist es schwierig, hierfür die passenden Worte zu finden. Genauso schwierig ist es auch, die passenden Karte zu entwerfen.

Ich persönlich hatte gestern den Fall, daß ich die Nachricht erhalten habe, daß die Mutter einer Freundin ganz plötzlich gestorben ist.

Ich wusste, ich will ein Karte machen, aber was?

In meiner Verzweiflung habe ich gestern 6 Trauerkarten gebastelt und nun die richtige gefunden, die ich jetzt auf den Weg geschickt habe.


Aber schaut selber:


Mein erster Karten-Swap war ja das Thema "Trauer", da hab ich mir ein paar Anregungen geholt.

Ich wünsche Euch einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die Woche.
Es wird Frühling.


Liebe Grüße

Sabine

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Dani (Sonntag, 15 März 2015 22:31)

    Hallo Sabine, ich finde alle Karten gelungen. Deine mit dem Kreuz ist sehr schön und filigran. Mir gefällt aber auch die mit dem Schmetterling sehr.

  • #2

    Tina D. (Samstag, 21 März 2015 23:10)

    Liebe Sabine, kein leichtes Thema und doch Teil unseres Lebens. Gerade wenn man denkt, es läuft gerade gut...kommt ein Tiefschlag. Meine Tante liegt mit Lungenkrebs im Sterben. Viel zu früh! Gedanklich will man noch nicht aber ich werde wohl bald auch wieder eine Trauerkarte benötigen. Schön, dass ich bei dir dann ein paar Inspirationen finde. Traurig...Gruß Tina

  • #3

    Biggi (Montag, 23 März 2015 15:32)

    Liebe Sabine, niemand möchte Trauerkarten benötigen. Aber man kann dem nicht aus dem Weg gehen. Ich denke auch das es schwierig ist eine zu basteln, wenn man den Menschen gekannt hat. Aber Du hast ganz tolle Karten gebastelt, die vielleicht später, wenn der aktuelle Schmerz etwas nachgelassen hat, auch ein ganz kleines wenig trösten können. Zumindest zeigen Deine Karten das der Beileidaussprechende eine ganz besondere Kartem verwenden wollte.